Protest-Mahnwache

Zeit: Freitag, 24. 04. 2015, 15:00 – 20:00 Uhr
Ort: Europäisches Parlament – Informationsbüro für Deutschland, Unter den Linden 78, 10117 Berlin
Veranstalter: https://www.facebook.com/pages/Stille-Schreie-Wut-und-Trauer

15572_1438332933129700_315599531136972042_n

Protest-Mahnwache im Anschluss an die Schülerstreikdemo gegen die geplante Asylrechtsverschärfung und ihre Folgen von ca. 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Beteiligt Euch in jeder möglichen Form, um diese mörderische Politik zu beenden, der Toten zu gedenken und zu erinnern sowie ihnen ein Gesicht zu geben!


Hier noch eine interessante Stellungnahmen zu den Ereignissen der letzten Tage:

Quelle: https://www.facebook.com/monitor.wdr/posts/876194179086190?fref=nf

Es ist Mord!

Jetzt trauern sie und schämen sich, als hätten sie’s nicht gewollt: Europäische Spitzenpolitiker, deutsche Regierungsvertreter. Aber nein: Der tausendfache Tod im Mittelmeer – er ist keine Katastrophe, die wie ein Erdebeben über uns hereingebrochen ist. Er ist das zynisch einkalkulierte Resultat gewollter Politik. Wer die Landgrenzen dichtmacht. Wer Seenotrettungsprogramme einstellt. Wer Bürgerkriegsflüchtlinge in den Botschaften ins Verderben schickt. Der handelt aktiv, vorsätzlich und aus niedrigen Beweggründen. Weil er den Tod Tausender billigend in Kauf nimmt, um andere abzuschrecken. Ein Leichenberg als Mittel der Politik – das ist tiefstes Mittelalter. Und es ist Mord…“  Georg Restle, ARD-Monitor

Machen wir uns – so weit es noch geht – nicht länger mitschuldig an dem, was geschieht. Denn das, was in Afrika, in Syrien und vielen anderen Orten der Welt an Leid geschieht, trägt auch UNSERE Handschrift, denn wir leben schon lange auf Kosten derjenigen, die zu uns fliehen!

Advertisements